Dagmar Hirsch-Neumann, Schulleiterin

Dagmar Hirsch-Neumann

Schulleiterin

Tina Schütte

Stellvertretende Schulleiterin

 

Katja Scherer

Schulleitungsteam

 

Einfach auf das Titelbild klicken, dann können Sie in der aktuellen farbigen Ausgabe der PANAMA blättern. Ein gedrucktes Exemplar erhalten Sie im Sekretariat. –

 

Wenn Sie in älteren PANAMA-Ausgaben schmökern wollen, klicken Sie bitte [hier].

ARCHIV

 

Ältere Artikel haben

wir archiviert! Sie

finden sie hier:

 

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

Hier finden Sie einige Auszeichnungen, die wir in den letzten Jahren erhalten haben.

28.09.2016

Besuch der Firma Lhoist:

Team Nord fährt in den Steinbruch!

 

Foto: Lhoist

 

 

  Wir sind zum Paul-Ludowigs-Haus gefahren. Da haben wir so eine Art Unterricht bekommen.

Es war schön da! Der Mann hieß Bernd, der uns alles erklärt hat. Bernd war sehr lieb. Wir haben auch zwei Sprengungen gesehen. Alles war sehr interessant. Vor allem die Entstehung von den Kalkwerken war interessant. Das war so: Es gab früher noch keine Stadt Wülfrath, sondern nur Wasser. Ein paar Jahre später war nur ein kleiner See und es gab nur Kalk. Und nun gibt es auch einen kleinen Ort.

 

Dann haben wir unsere Ausrüstung bekommen: Helm, Schutzbrille und Warnweste gehören dazu. Danach sind wir in den Steinbruch gefahren. Wir waren sehr aufgeregt! Dann konnten wir endlich in den Steinbruch gucken und dann kam uns ein SKW entgegen, der mit Kalkstein voll war. Er konnte 95 Tonnen tragen. Danach haben wir eine Sprengung gesehen. Das war richtig cool als das in sich zusammenbrach. Das war sehr schön. Und dann haben wir noch eine Sprengung gesehen. (Lea und Lasse)

 

»»» http://www.lhoist.com/de

................................................................................................................

 

 

 

28.09.2016

Globales Lernen? Wir diskutieren nicht – wir sind dabei!

 

 

<>

Fotos: K. Scherer

 

 

  Am Mittwoch, den 28.09.2016 nahmen wir an der Fachtagung „Zukunft gestalten lernen-Bildung für nachhaltige Entwicklung in Theorie und Praxis” in Düsseldorf teil. Gemeinsam mit der Organisation bezev aus Essen stellen Frau Scherer, Herr Milotta und Herr Struck (Bildfabrik Wülfrath) unsere geplante Projektwoche zum Thema Globales Lernen im kommenden Februar vor.

 

2017 steht im Februar wieder eine Projektwoche auf dem Programm. Nach einer Glückswoche, der Miniphänomenta und der kreativen Woche zum Thema Frühling beschäftigen wir uns in diesem Schuljahr mit dem globalen Lernen. Wir wollen einen Beitrag damit leisten, das Leben auf unserer Erde lebenswert zu erhalten. Andere Kinder und Länder sind uns nicht egal. Jeden Tag ist es für uns normal in unseren Lerngruppen zu erleben, dass jeder von uns anders ist und bestimmte Dinge gut kann. In unseren Lerngruppen hilft jeder jedem!!! Die Großen helfen den Kleinen und umgekehrt auch!  Aber auch der Rest der Welt ist uns nicht egal!

 

In unserer Projektwoche wollen wir dazu beitragen, unsere Erde zu schützen und zu pflegen. Unsere drei Teams werden sich mit verschiedenen Themen beschäftigen. Team Nord wird sich mit dem Thema Spielzeug beschäftigen. Welche Spiele gibt es weltweit? Wie können wir selbst Spielzeuge aus alten Materialien herstellen? Woher kommt mein Lieblingsspielzeug? Team Mitte setzt sich mit dem Thema Wasser auseinander. Wie können wir den Umgang damit verbessern? Hast du dich schon einmal gefragt wieviel Wasser wir verschwenden? Kannst du sagen wieviel Wasser gebraucht wird, um zum Beispiel ein T-Shirt herzustellen? Wir werden bald Antworten und Vorschläge finden. Team Süd wird sich mit dem Thema Ernährung  und zwar mit Schokolade beschäftigen und den Weg der Kakaobohne verfolgen und sich mit dem fairen Handel befassen.

 

Unterstützt werden wir bei allen Themen von Katharina Roncevic von der Organisation bezev in Essen. Diese betreut uns bei der Planung und Durchführung unserer Projekte.

Auf der Tagung haben wir unsere Schule und unser Projekt mit einem Film über unsere Schule und einer passenden Radiosendung unserer Radio-AG vorgestellt. Die Besucher der Tagung waren begeistert von unserer Schule. Neue Kontakte für eventuelle Vernetzungen wurden geknüpft und Ideen für neue Projekte mitgenommen. Die Radiosendung wird natürlich noch vor den Ferien ausgestrahlt!!!

 

 

................................................................................................................

 

 

 

26.09.2016

Elternabend in der OGATA

 

<>

Fotos: K. Scherer

 

 

  Am Montag, den 26.029.2016 trafen sich viele Eltern in unseren Räumlichkeiten an der Schulstraße zum Elternabend der OGATA. Unser Erzieherteam stellte das Konzept, die Abläufe sowie viele Angebote und Projekte im Nachmittagsbereich vor. Besonders die „neuen” Eltern hatten die Gelegenheit, viele Fragen loszuwerden und sich die Räume anzusehen.

 

Außerdem wurde das Ferienprogramm der OGATA vorgestellt. In den 14 Tagen dreht sich alles um den Herbst! Heute haben Ihre Kinder dazu eine Anmeldung bekommen. Denken Sie daran, diese rechtzeitig wieder abzugeben. Das OGATA-Team bedankt sich für Ihr zahlreiches Erscheinen, Ihre Fragen und ihr wertschätzendes und positives Feedback!

 

 

................................................................................................................

 

 

 

22.09.2016

Das Beste herausgeholt

 

<>

Fotos: Hirsch-Neumann

 

 

  Alle Kinder der Parkschule haben am Mittwoch an den Bundesjugendspielen teilgenommen. Während die 2er, 3er und 4er beim Weitsprung, beim Sprint und beim Schlagball ihre Höchstleistungen gezeigt haben, konnten die 1er eher spielerisch ihre sportliche Seite zeigen. An 10 von Eltern betreuten Stationen hatten sie viel Spaß und konnten dabei Geschicklichkeit und Ausdauer trainieren. Für unsere „Großen“ ging es da schon etwas ernster zur Sache. An den Gesichtern beim Sprint konnte man sehen, wie sehr mancher um jede Zehntelsekunde gekämpft hat und die Eltern auf der Weitsprunganlage staunten oft sehr, wie weit so ein

kleiner Zweitklässler doch schon springen kann.

 

Bestens organisiert durch unsere Sportlehrer, unterstützt von vielen freiwilligen Helfern aus der Elternschaft und aufgrund des guten Wetters hatten alle einen schönen Tag auf der Sportanlage. Von den besonderen Leistungen, die hier erbracht wurden, wird man nach der endgültigen Auswertung noch bei unserer Siegerehrung auf dem Schulhof hören. An dieser Stelle auf jeden Fall schon einmal ein dickes Dankeschön an alle Helfer!

 

 

................................................................................................................

 

 

 

 


Bis zum

im Schuljahr 2015/2016

ausgefallene Stunden:

0 Stunden