aktuell
03.03.2024

Micki war in der Parkschule

Es war einmal eine Klasse. Es war die Hundeklasse (Eine wundervolle Klasse). Eines Tages kam Frau Woytas mit Micki durch die Tür. Sie hat uns erklärt, wie man sich richtig ernährt. Sie suchte sich drei Kinder aus und spielte mit uns ein Spiel. Dafür mussten sie sich als Zähne verkleiden. Sie hat uns gezeigt, was passiert wenn man nicht gut und nicht oft genug die Zähne putzt. Frau Woytas hat viele bunte Tücher rausgeholt und sie über die Zähne gelegt. Ein Junge hat die Zähne mit einer Riesenzahnbürste geputzt. Ein anderer Junge hat den Zahnarzt gespielt. Er musste sich die Zähne genau angucken. Danach hat uns Frau Woytas erklärt, wie man richtig die Zähne putzt. Sie hat uns Becher, Zahnbürsten und Zewa gegeben. Dann haben wir uns selbst die Zähne geputzt. Danach haben sich alle frisch gefühlt. Es ist wichtig, dass man sich oft die Zähne putzt.
Text: Maja, Bella-Sophia, Luana und Louisa, Fotos: M. Krefting

26.02.2024

Micki ist wieder da!

In dieser Woche besucht Frau Woytas gemeinsam mit Micki alle Lerngruppen und erinnert uns an das richtige Zähneputzen, den regelmäßigen Zahnarztbesuch und die gesunde Ernährung, damit es unseren Zähnen weiterhin gut geht. Kreisende Bewegungen, ausfegen und die KAI-Regel werden in ausführlichen Gesprächen, gemeinsamen Spielen und praktischen Übungen vertieft. Ein großes Lob erhielt unsere OGATA für das konsequente Zähneputzen nach dem Mittagessen!!!    
Text und Fotos: K. Scherer

14.02.2024  

Piet Mondrian und der Farbkreis    

Die Kinder aus Team Mitte haben heute den niederländischen Künstler Piet Mondrian und seine Malweise kennengelernt. Mondrian war einer der berühmtesten Vertreter der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts.  Piet Mondrians Kunststil ist am besten als abstrakte Kunst bekannt. Seine Werke bestehen aus geometrischen Formen, wie rechteckigen Farbfeldern und horizontalen und vertikalen Linien. Die Farben, die er verwendet hat, sind sehr reduziert und beschränken sich auf die Primärfarben Rot, Blau und Gelb sowie Weiß und Schwarz. Nach seinem Vorbild entstanden viele schöne Kunstwerke! Anschließend haben die Kinder gelernt, dass aus den drei Grundfarben alle anderen Farben gemischt werden können. Auf diese Weise wurde der Farbkreis besprochen und gemalt.    
Text: K. Keitel, Fotos: W. Himmen, K. Scherer  

Hip, hip, HELAU!

08.02.2024 
Laut, bunt und fröhlich war es am Altweiber-Donnerstag in der Parkschule. Mit ausgefallenen Kostümen, glücklichen Gesichtern und einem leckeren Schmaus im Gepäck kamen die Kinder um 07:30 Uhr in die Schule gelaufen. Die Lehrkräfte standen schon mit einem jecken „Helau“ in den Türen und begrüßten die Kinder in ihre kunterbunt geschmückten Klassenräume. Von Partyspielen wie „Die Reise nach Jerusalem“ über Tanzeinlagen wie „Zeitungstanzen“ und „Stopptanz“ haben sich die Kinder in ihren Lerngruppen warm gezappelt. Für jedes Team ging es zu einem Bewegungsprogramm in die Turnhalle. Dort wurde zu „Cotton Eye Joe“ und „Piratentanz“ das Tanzbein geschwungen. Die Piraten verwandelten kurzerhand die Turnhalle zu einer Insellandschaft aus verschiedenen Turnstationen. Mit einem abschließenden Satz „Heut ist so ein schöner Tag“ aus dem „Fliegerlied“ wurde die Turnzeit beendet. Nach so viel Bewegung, haben sich die Jecken kreativ ausgelassen und karnevalistisch gebastelt und gemalt. Gekrönt wurde die Karnevalssause mit einer riesigen Polonaise aller Parkschul-Kinder und Mitarbeiter quer durch die Schule und über den Schulhof. Das war eine gelungene Karnevalssause 2024. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!
 Text: N.Schneider/ Bild: K. Scherer, C. Schütte, M. Krefting, A. Netzer, N. Hofmann-Schneider, F. Perleth, K. Keitel

08.02.2024

Masken zu Karneval ​– mal anders

Mit der Spaltschnitt- Methode haben die Kinder aus Team Nord ihre Masken gestaltet. 
Dabei haben sie sich zwei unterschiedlich große Tonpapiere mit einem möglichst hohen Kontrast ausgesucht.
Das kleine Papier sollte in drei Teile geschnitten werden. Aus dem oberen Teil entstanden die Augen, das mittlere Stück wurde zu der Nase und der untere Teil zum Mund. 
Anschließend wurde das Papier wieder vollständig nur mit kleineren Lücken auf das größere Tonpapier aufgeklebt. Das Wichtigste war, dass kein Schnipsel verloren gehen durfte und alles an der richtigen Stelle aufgeklebt werden musste.  
Text: F. Perleth, Fotos: A. Netzer, A. Gindorf, F. Perleth

O2.02.2024

Herzlichen Glückwunsch
Frau Schlierkamp!

Heute hat unsere Lehramtsanwärterin Frau Schlierkamp erfolgreich ihre Prüfung bestanden und ist nun eine „richtige“ Lehrerin!
Herzlichen Glückwunsch!
Text und Foto: K. Scherer

Hier können Sie die Postkarten der Parkschul-Kunstwoche erwerben: 

POSTKARTEN